Die Eifel-Gäng

Samstag, 12 März 2022

Die Eifel Gäng, Zülpich-Schwerfen

Drei gemeingefährliche und unberechenbare Spitzbuben suchen Schwerfen heim. In Absprache mit der örtlichen Schützengesellschaft
rotten sich alle Feierwütigen aus dem Ort und der Umgebung in der örtlichen Schützenhalle zusammen. Dann heißt es: „Mut antrinken!“ Der Überfall der legendären „Eifel-Gäng“ wird gegen erwartet.
 
Die fleischgewordenen Nachfahren des „Schinderhannes“, Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und Manni Lang, verschaffen sich in der Regel
mit Hieb-, Stich- und Schusswaffen Zugang zur Bühne, von wo aus sie die Zwerchfelle der armen Menschen in meist prall gefüllten Sälen auf das grausamste malträtieren.